28.04.2017

3-2-1...meiner: Jetzt bis zum 31. August 2017 um den Präventionspreis „Gruppenprophylaxe interdisziplinär“ bewerben!

Die Gründer der „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“, Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und CP GABA, prämieren 2017 moderne Konzepte und Projekte der Gruppenprophylaxe, die die Mundgesundheit von Kindern und Jugendlichen messbar vorantreiben.

Von Interesse ist dabei der Blick in die Zukunft unter Berücksichtigung der Erfahrungen aus der Vergangenheit. Eine unabhängige Jury vergibt drei Preise, die mit insgesamt 5.000 Euro dotiert sind. Rahmenbedingungen des Preises In der gestern veröffentlichten Preisauslobung heißt es: „Der „PRÄVENTIONSPREIS Gruppenprophylaxe interdisziplinär“ zeichnet angewandte Präventionskonzepte und Gesundheitsförderungsprojekte aus, die in der täglichen Praxis nachweislich zu Verbesserungen geführt haben.

Die Ausschreibung zielt sowohl auf praxisbewährte Konzepte als auch auf gesundheitswissenschaftliche Forschungsarbeiten. Die Konzepte und Projekte sollten bundesweit umsetzbar sein. Wünschenswert ist außerdem, dass sie Verantwortliche aus Politik und Verwaltung dazu veranlassen, gesundheitsförderlich zu handeln und entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen bzw. zu verstetigen. Zur Teilnahme aufgerufen sind Fachleute aus den Bereichen Zahnmedizin, Gesundheitswesen, Public Health, Politikwissenschaften, Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Kommunikation und Medienwissenschaften. Bewerbungen werden ab sofort bis 31. August 2017 angenommen.“

Fokusthema Gruppenprophylaxe - ein Dauerbrenner in der Präventionslandschaft Dr. Marianne Gräfin Schmettow, Leiterin Scientific Affairs bei CP GABA, freut sich uber die Weiterführung der „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“ in der inzwischen dritten Runde und begründet die Themenwahl wie folgt: „Wir unterstützen gemeinsam mit der BZÄK Themen, die brennen, aber vielleicht noch nicht so im Fokus der Fachöffentlichkeit stehen, wie sie eigentlich sollten – wie schon mit "Frühkindlicher Karies" und „Mundgesundheit in der Pflege" in den Vorjahren“. Obwohl Deutschland bei der Mundgesundheit international einen Spitzenplatz einnimmt, profitieren gerade Kinder und Jugendliche in prekären Lebenslagen, mit Migrationshintergrund oder auch mit einer Behinderung immer noch zu wenig vom zahnmedizinischen Fortschritt und der umfassenden Präventionsarbeit. Das gilt sowohl für das häusliche Umfeld als auch für die Betreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen.

„Millionen von Kindern und Jugendlichen nehmen in Deutschland Jahr für Jahr an der Gruppenprophylaxe teil. Sie trägt damit ganz wesentlich zur gesundheitlichen Chancengleichheit bei, denn sie erreicht gerade diejenigen, die selten eine Zahnarztpraxis besuchen“, so Professor Dr. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der BZÄK und alternierender Vorsitzender der DAJ. „Wir möchten dieses Instrument weiterhin aktiv fördern und gemeinsam mit unseren Partnern interdisziplinär bearbeiten. Dafür benötigen wir auch die Unterstützung der Politik und der gesetzlichen Krankenkassen.“

Ziel der öffentlichkeitswirksamen Preisauslobung sei es, die Strukturen der Gruppenprophylaxe gerade vor dem Hintergrund potentieller Konkurrenzangebote durch das Präventionsgesetz in den Settings Kita und Schule zu stärken. „Wir möchten mit der Ausschreibung des Preises „Gruppenprophylaxe interdisziplinär“ aber auch aufzeigen, wo die Gruppenprophylaxe ihr Potential in interdisziplinäre Zusammenhänge künftig noch stärker einbringen kann - und dies gezielt unterstützen“, so der derzeit amtierende DAJ-Vorsitzende.

Pressemeldungen zum Download bereit DAJ-Mitgliedsorganisationen, insbesondere Landesarbeitsgemeinschaften, die ihrerseits die Pressemeldungen zum Thema „Dauerbrenner Gruppenprophylaxe“ und zur Preisauslobung bekannt machen möchten, finden die Informationen nebst Fotomaterial hier.

Kontakt / Einsendeadresse

„Initiative fur eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“

Accente BizzComm GmbH

Aarstraße 67 65195 Wiesbaden

Fon: 0611/40 80 6-0

Fax: 0611/40 80 6-99

E-Mail: martina.neunecker@accente.de

http://www.accente.de

v.l.n.r.: Schmettow, Schiffner, Berg, Grahlen, Oesterreich