07.12.2017

Bundesverdienstkreuz für Sieglinde Brühmann, LAGZ Sachsen

Für ihre jahrzehntelangen Bemühungen um die Mundgesundheit von Kindern wurde Zahnärztin Sieglinde Brühmann aus Zittau am 4.12. das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Schon in den 60er Jahren will sie sich nicht damit abfinden, dass viele Kinder unter kariösen Gebissen leiden, und initiiert erfolgreich gemeinsames Zähneputzen für die Kleinen. Auch nach der Wende arbeitet Sieglinde Brühmann weiter für die Gruppenprophylaxe.  Ehrenamtlich übernimmt sie den Prophylaxe-Unterricht in Kitas und Schulen. Sie ist maßgeblich beteiligt am Aufbau der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Sachsen e.V. und war deren erste Vorsitzende. Noch lange nach ihrer Berufspraxis prägte die heute 82-jährige Zahnärztin mehrere Generationen im Sinne der Mundgesundheit. "Zahnputz-Oma" wird sie deshalb von vielen liebevoll genannt. Am 4.12.2017 wurde Sieglinde Brühmann nun eine höchst offizielle Anerkennung ihrer sozialen Leistung zuteil: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrte sie mit dem Verdienstkreuz am Bande.

 

Bundesverdienstkreuz für Sieglinde Brühmann