27.09.2011

Tag der Zahngesundheit 2011: Sechs Forderungen für gesunde Gebissentwicklung

Sechs wichtige Forderungen für eine gesunde Entwicklung von Zähnen und Kaufunktion hat Prof. Dr. Dr. Ralf J. Radlanski/Charité anlässlich der diesjährigen Pressekonferenz zum Tag der Zahngesundheit 2011 in Berlin vorgestellt:

  1. Gesunde Ernährung der Schwangeren. Alle Zellen des Fetus müssen störungsfrei leben können.
  2. Gesunde Ernährung des Kindes. Alle Zellen müssen einen gesunden Stoffwechsel aufrechterhalten können.
  3. Mundhöhlenmilieu bakteriell in Balance. Für die Mundgesundheit schädliche Keime werden beim Ablecken von Löffeln oder „Sauberlecken“ eines Schnullers von den Eltern auf das Kind übertragen.
  4. Tägliche Mundhygiene mit den Kindern. Zähneputzen soll verinnerlicht werden. Anfangs müssen Eltern die Zähne gründlich vorputzen, die Kinder putzen danach selbst, je nach ihrem Können und mit wachsendem Alter immer mehr. Wichtig: Die Eltern müssen das erfolgreiche Zähneputzen immer kontrollieren (und loben).
  5. Zeitgerechter Zahndurchbruch und physiologisch korrekte Zahnstellung. Eine Kontrolle des Zahnwechsels ist mit 6 Jahren notwendig, eine Kontrolle der Zuordnung der Kiefer mit 10 Jahren.
  6. Regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt beginnend mit dem ersten Lebensjahr. Auch Erwachsene sollten für „Mundgesundheit ein Leben lang“ den Zustand der Zähne selbst und auch ihre Lage zueinander regelmäßig prüfen lassen. Sie sind damit selbst das beste Vorbild für die Kinder.

Quelle/Pressekontakt:

 

Birgit Dohlus / Pressestelle Tag der Zahngesundheit
Telefon: 030 / 3082 4682, Telefax: 3082 4683, E-Mail: info@zahndienst.de