30.09.2019

Bundesfamilienministerin besucht LAG Berlin auf Weltkindertagsfest

Die bundesweite Hauptveranstaltung zum Weltkindertag 2019 von UNICEF Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk fand am 22. September auf dem Potsdamer Platz in Berlin statt. Die Schirmherrin des Festes mit rund 100.000 Besucherinnen und Besuchern, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, besuchte dort auch den Stand der LAG Berlin.

In ganz Deutschland gab es anlässlich des Weltkindertages viele Familien- und Kinderfeste unter dem diesjährigen Motto „Wir Kinder haben Rechte!“. Auch das Recht auf ein gesundes Aufwachsen gehört zu den Kinderechten. Da die Mundgesundheit eine wesentliche Rolle für die Allgemeingesundheit spielt, war auf der Zentralveranstaltung auf dem Potsdamer Platz auch die Landesarbeitsgemeinschaft Berlin zur Verhütung von Zahnerkrankungen (Gruppenprophylaxe) e.V. (LAG) vertreten.

Aus ihrer Zeit als Neuköllner Bezirksbürgermeisterin ist Bundesministerin Franziska Giffey die Arbeit der Gruppenprophylaxe, des reichweitenstärksten Präventions- und Gesundheitsförderungsangebots für Kinder und Jugendliche in Deutschland, noch gut bekannt. Trotz ihres vollen Terminkalenders ließ es sich die Ministerin nicht nehmen, den Stand der LAG aufzusuchen. Sie betonte, wie wichtig die Arbeit der Gruppenprophylaxe ist. Das gemeinsame Zähneputzen in den Einrichtungen ist gerade für benachteiligte Kinder häufig die einzige Möglichkeit zur Mundhygiene am Tag.

Quelle: LAG Berlin; ausführlicher Bericht hier

Bundesministerin Franziska Giffey (links) hat sichtlich Spaß am Stand der LAG Berlin.