31.08.2018

Gruppenprophylaxe in Brandenburg feiert 25-jähriges Bestehen

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Brandenburger Gruppenprophylaxe wird am 20. September, dem Weltkindertag, eine Fachtagung in Potsdam stattfinden und ein Gesundheitsbericht herausgegeben.
Die Veranstaltung wird organisiert vom Büro der zahnärztlichen Gruppenprophylaxe im Land Brandenburg mit dem Beirat für Zahngesundheit.

Die brandenburgischen Veranstalter kündigen ihre Veranstaltung mit folgendem Text an:

„Im Juni 1993 wurde von den Verbänden der Krankenkassen im Land Brandenburg, den kommunalen Spitzenverbänden, der Landeszahnärztekammer und dem Gesundheitsministerium die Vereinbarung zur Förderung der Gruppenprophylaxe gem. § 21 SGB V unterzeichnet. Seitdem ist viel passiert und eine positive Bilanz kann aus den Ergebnissen der Gesundheitsberichterstattung gezogen werden. Aus zahlreichen Gesundheitsberichten und den Trendergebnissen zur Mundgesundheit geht ein Gesundheitsgewinn durch Kariesrückgang hervor. Maßgeblich hat dazu die gruppenprophylaktische Betreuung beigetragen. Von der Kindertagesstätte bis zur Schule setzen die Teams der Zahnärztlichen Dienste in allen Landkreisen und kreisfreien Städten die Maßnahmen flächendeckend um. Gruppenprophylaxe erreicht die Kinder und Jugendlichen jährlich unabhängig von Gesundheitsrisiken und sozialen Problemlagen in ihrer Lebenswelt und bezieht auch ihre Bezugspersonen ein. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Brandenburger Gruppenprophylaxe wird am 20. September, dem Weltkindertag, eine Fachtagung in Potsdam stattfinden und ein Gesundheitsbericht herausgegeben.“

Nähere Informationen zur Gruppenprophylaxe im Land Brandenburg unter www.brandenburger-kinderzähne.de