09.03.2022

Max im Zirkus: Ein weiteres kreatives Angebot für Kindertagesstätten rund um die Mundgesundheit

Um ihrem Auftrag, die Zahngesundheit von Kindern und Jugendlichen zu fördern, auch unter Pandemiebedingungen gerecht zu werden, bietet die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (LAGZ) Rheinland-Pfalz e.V. den Kindertagesstätten Lernmodule rund um die Mundgesundheit an. Das aus insgesamt fünf Bausteinen bestehende Präventionsprogramm der LAGZ Rheinland-Pfalz e.V. für Kindertagesstätten (Kita) kann pandemiebedingt nicht im vollen Umfang umgesetzt werden.

Neue Wege sind gefragt, um Impulse zur Förderung der Zahngesundheit von Kindern und Jugendlichen in die Einrichtungen und die Elternhäuser zu transportieren. Bereits im vergangenen Jahr beteiligten sich 260 Kitas mit 10.530 Kindern und deren Eltern am Kreativ-Projekt „Max Schrubbels Tricks für starke Kinderzähne“.

Diese Aktion wurde als eines von deutschlandweit vier „Best Practice“ - Beispielen zur Gruppenprophylaxe in Pandemiezeiten vom Kooperationsverbund „Gesundheitliche Chancengleichheit“ gewertschätzt. „Max im Zirkus“ lautet der Titel der diesjährigen Aktion. Sprachförderung und Zahngesundheit werden hierbei praxisnah miteinander verknüpft. Zuerst lernen die Kinder das Mitmachbuch zum Sprachtraining mit Clown Kalli kennen, um Wortschatz, Grammatik und Mundmotorik zu üben. Im Anschluss daran ergänzt die Kurzgeschichte „Max im Zirkus“ das Projekt kindgerecht um das Thema „Zähneputzen“.

Das knuddelige Walross Max Schrubbel tritt bei Clown Kalli im Zirkus auf. Nach seinem kleinen Kunststück erklärt Max den Kindern auf lustige Art und Weise das Zähneputzen. Das bei vielen Kindern eher weniger beliebte Thema wird positiv besetzt und die Kinder zum Zähneputzen motiviert. Mit dieser Mitmachgeschichte können ohne großen Aufwand pantomimische Zahnputzübungen mit den Kindern durchgeführt werden. Damit der Transfer ins Elternhaus gelingt, werden die Eltern mit fachlichen Informationen unterstützt.

In der Erzählung wünscht sich Max Schrubbel ein schönes Kostüm für seinen nächsten Auftritt im Zirkus und bittet die Kinder ihm beim Gestalten zu helfen. Ihre kreativen Ideen können die Kita-Kinder auf einem vorbereiteten Plakat verwirklichen. Interessierte Kitas können sich bei der Geschäftsstelle ihrer regionalen Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) anmelden und bekommen eine Medienbox zur Verfügung gestellt.

Dr. Steffi Beckmann Pressestelle der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (LAGZ) Rheinland-Pfalz e.V.

E-Mail: presse@lagz-rlp.de

(c) LAGZ RLP e.V. / Medienpaket