03.07.2018

Regierender Bürgermeister Michael Müller besucht die LAG Berlin

 

Am 23. Juni 2018 feierte die Tempelherren-Grundschule in Berlin-Tempelhof ihr 60-jähriges Namensjubiläum. Der Direktor der Schule, Frank Dieckmann, freute sich, als Gast einen ehemaligen Schüler begrüßen zu dürfen, den Regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller. Dieser ließ es sich nicht nehmen, in seiner alten Schule ein Grußwort an die zahlreich erschienenen Kinder und Eltern zu richten.

Die Kinder hatten zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ein vielfältiges buntes Programm auf die Beine gestellt, das die vielen Gäste zum Mitmachen animierte. Lange Schlangen bildeten sich auch vor dem Kariestunnel der Landesarbeitsgemeinschaft Berlin zur Verhütung von Zahnerkrankungen (Gruppenprophylaxe) e.V. (LAG). Nach dem Anfärben der Zähne wurden im Schwarzlicht des Tunnels auch versteckte Zahnbeläge sichtbar gemacht. Danach wurden unter fachkundiger Anleitung der Mitarbeiterinnen der LAG die Zähne geputzt.

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller wurde am Stand der LAG Berlin von der Leiterin des Zahnärztlichen Dienstes Tempelhof-Schöneberg, Dr. Ihna Lanzerath, und dem Geschäftsführer der LAG, Andreas Dietze, begrüßt und ihm gezeigt, wie wichtig die Gruppenprophylaxe für die Zahn- und Mundgesundheit der Kinder ist. Die Zahnärztlichen Dienste der Bezirke und Mitarbeiterinnen der LAG führen diese Aufgabe in den Berliner Schulen und Kindergärten gemeinsam durch.

Die neue Epidemiologische Begleituntersuchung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege (DAJ) hat in Berlin eine Verbesserung der Zahngesundheit bei den 12-Jährigen und den 6-7-Jährigen ergeben. Doch gerade bei den 6-7-Jährigen ist man mit unter 50 Prozent kariesfreien Gebissen noch weit von dem von der Bundeszahnärztekammer für das Jahr 2020 erklärten Gesundheitsziel von 80 Prozent Kariesfreiheit in dieser Altersgruppe entfernt. Damit ein zahngesunder Übergang von der Kita in die Schule gelingt, müssen in diesem Bereich die Anstrengungen erhöht werden. Das Präventionsprogramm „Kita mit Biss“ bietet sich hierfür an.

(Text: LAG Berlin)

weitere Infos unter: www.lag-berlin.de

 

 

von links: Leiterin des Zahnärztlichen Dienstes Tempelhof-Schöneberg