24.03.2011

Zahngesundheit und Ganztagsschule: Vom Lern- zum Lebensraum

Wenn Kinder den Großteil ihres Tages in der Schule verbringen und dort auch mehrere Mahlzeiten einnehmen, sollten sich auch Aspekte der Gesundheitspflege in die Schule verlagern, die früher in den häuslichen Bereich gehörten: zum Beispiel das Zähneputzen.
Im Jahr 2009 nahmen immerhin 27% aller Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen am Ganztagsschulbetrieb teil. Die Zahl der Grundschulen mit Ganztagsangebot stieg von 23,3 % in 2005 auf immerhin 41,7 % in 2009, die der Hauptschulen im gleichen Zeitraum von 23,1% auf 52,3 %.
Für Handelnde in der Gruppenprophylaxe kann es interessant sein, wie sich der Ausbau zum Ganztag entwickelt, um verhaltenspräventive Angebote entsprechend durch Aktivitäten der Verhältnisprävention in der Ganztagsschule zu ergänzen.
Zahlenmaterial hierzu – auch aufgeschlüsselt nach einzelnen Bundesländern und Schularten - findet sich auf der Webseite der Kultusministerkonferenz (KMK):


http://www.kmk.org/

Quelle: AOK Bilderservice